Bereich Industrielle Gemeinschaftsforschung

Projektliste mit Publikationen

——————————————————————————————————————————————————————
«« zurück

Einfluss von Ladungseffekten auf die Eigenschaften von Nano-Partikeln hergestellt mittels thermischer Verfahren

AiF-FV Nummer: 14720

Laufzeit:

01.02.2006 - 30.09.2008

Forschungsstellen:

  • Universität Duisburg-Essen Prozeß- und Aerosolmesstechnik
    Bismarckstr. 81, 47048 Duisburg
    www.uni-duisburg.de/FB9/AMT/

  • Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V.
    Bliersheimer Str. 60, 47229 Duisburg
    www.iuta.de

Zusammenfassung:

Im Rahmen des AiF-Forschungsvorhabens wurde ein neuartiges Simulationsverfahren zur Beschreibung der Bildung von Nanopartikeln auf Basis einer gekoppelten CFD/MC-Methode entwickelt. Das Verfahren ermöglicht die Berechnung von verteilten Partikeleigenschaften bei der Nanopartikelsynthese. Es ist dabei erstmals gelungen, ein deterministisches Verfahren zur Berechnung der ortsaufgelösten Strömungsparameter (CFD-Methode) mit einem stochastischen Verfahren zur Beschreibung der Partikeldynamik (Monte-Carlo-Methode) zu koppeln.

Förderhinweis:

Das Forschungsvorhaben der Forschungsvereinigung Umwelttechnik wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung und -entwicklung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Abschlussbericht:

Abschlussbericht zum Download

Einfluss von Ladungseffekten bei Nano-Partikeln in Hochtemperaturverfahren

Sonstige Dateien:

Download