Bereich Industrielle Gemeinschaftsforschung

Projektliste mit Publikationen

——————————————————————————————————————————————————————
«« zurück

Praxisnahe Untersuchung der Filtereffizienz von Luftfiltern unter besonderer Berücksichtigung der elektrophoretischen Abscheidung

AiF-FV Nummer: 16076

Laufzeit:

01.05.2009 - 30.09.2011

Forschungsstellen:

Zusammenfassung:

Ziel des Projektes war die Entwicklung eines Verfahrens, welches es ermöglicht, die Filtereffizienz von Luftfiltern unbeeinflusst von der durch die Partikelgenerierung verursachten Ladungsverteilung zu bestimmen. Hierzu wurde ein Elektroabscheider ausgelegt, konstruiert und erprobt, welcher hinter der Aerosolbereitstellung vor der Zudosierung in den Prüfkanal eingesetzt werden kann. Mit dem vorliegenden Funktionsmuster ist es möglich, den unbekannten Ladungszustand nach der Aerosolbereitstellung in einen definierten Ladungszustand zu überführen. Um eine belastbare Prüfprozedur zu entwickeln, erfolgte eine systematische Untersuchung für unterschiedliche Partikelmaterialien und Anwendungsfälle. Des Weiteren wurden unterschiedliche Verfahren zur künstlichen Filteralterung im Sinne der Neutralisierung der Filtermedien gezielt analysiert. Es wurden Filter verwendet, die standardmäßig nach den entsprechenden Normen geprüft wurden, wie Kraftfahrzeuginnenraumfilter (DIN 71460-1, ISO/TS 11155-1) und Filter für raumlufttechnische Anlagen (DIN EN 779). Der Elektroabscheider kann modular in der Anlagenperipherie der Filterprüfstände für Filter aus verschiedenen Anwendungsbereichen eingesetzt werden. Resultat des Projektes ist ein wirtschaftliches und praxisgerechtes Verfahren zur Ermittlung der Filtereffizienz, welches sowohl unabhängig vom Dispergierungsverfahren und damit dem erzeugten Ladungszustand des Prüfaerosols als auch universell an verschiedenen Filterprüfständen einsetzbar ist. Die Ergebnisse des Projektes fließen durch die Mitarbeit des Projektleiters der FS 2 in die folgenden Norm- bzw. Richtlinienausschüsse ein: in den Arbeitskreis Kfz-Luftfilter des Normenausschuss Automobiltechnik (bisher FAKRA) einer Institution des Verbandes der Automobilindustrie (VDA) und des DIN, in das Gremium Luftfilter des Normenausschusses Maschinenbau (NAM) des VDMA / DIN und in den Richtlinienausschuss VDI 6032 Blatt 2 ?Raumlufttechnik, Raumluftqualität ? Lufthygiene in Fahrzeugen zur Personenbeförderung?. Das Ziel des Forschungsvorhabens wurde erreicht.

Förderhinweis:

Das Forschungsvorhaben der Forschungsvereinigung Umwelttechnik wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung und -entwicklung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Abschlussbericht:

Abschlussbericht zum Download

Abschlussbericht für das IGF-Forschungsvorhaben 16076 N: "Praxisnahe Untersuchung der Filtereffizienz von Luftfiltern unter besonderer Berücksichtigung der elektrophoretischen Abscheidung"