Bereich Industrielle Gemeinschaftsforschung

Projektliste mit Publikationen

——————————————————————————————————————————————————————
«« zurück

Potenziale, Erfolgsfaktoren und Entscheidungshilfen für den Einsatz von E-Mobility bei mittelständischen Logistikdienstleistern

AiF-FV Nummer: 17916

Laufzeit:

01.11.2013 - 30.04.2015

Forschungsstellen:

  • Technische Universität München Forschungsinstitut Unternehmensführung, Logistik und Produktion
    Leopoldstr. 145, 80804 München
    www.bwl.wi.tum.de

Zusammenfassung:

Ziel des Forschungsvorhabens ist ein elektronisch gestützter Leitfaden, der kleinen und mittelständischen Logistikdienstleistern individuelle Strategien zur Elektrifizierung Ihres straßengebundenen Fuhrparks bietet. Hierbei werden die spezifischen Ausgangssituationen analysiert und Handlungsempfehlungen für die besonderen Bedürfnisse der KMU ausgesprochen. Potenziale und Hemmnisse der E-Mobility werden bewertet und in die Bildung von Normstrategien eingebunden. Die Forschungsergebnisse dienen KMU dazu, sich im internationalen Wettbewerb zu behaupten und durch innovative E-Mobility-Strategien neue Geschäftsfelder zu eröffnen. Durch eine erhebliche Reduktion der Komplexitätsfaktoren wird vor allem finanzschwachen Unternehmen der Einstieg in die E-Mobility erleichter. Deutschland wird als Standort für E-Technologien gestärkt und kann durch die beschleunigte Verbreitung der E-Mobility im Logistiksektor neue Standards prägen. Der Transfer in Wissenschaft und Praxis erfolgt sowohl während als auch nach der Umsetzung des Forschungsvorhabens und wird durch ein bewährtes Transferkonzept abgesichert. Wichtige Bestandteile des Transferkonzeptes sind Zeitschriften von Verbänden, Fachzeitschriften, Newslettern, Internetplattformen sowie Präsentationen in Arbeitskreisen von Industrieverbänden, Vorträgen auf Tagungen und Kongressen sowie die Aufnahme in Seminarprogramme und in die akademische Lehre.

Förderhinweis:

Das Forschungsvorhaben der Forschungsvereinigung Umwelttechnik wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung und -entwicklung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Abschlussbericht:

Abschlussbericht zum Download