Bereich Industrielle Gemeinschaftsforschung

Projektliste mit Publikationen

——————————————————————————————————————————————————————
«« zurück

Entwicklung eines nachhaltig organisierten, internetbasierten Serversystems zur Bereitstellung und halbautomatischen Aktualisierung validierter energietechnischer Kostenfunktionen

AiF-FV Nummer: 13311

Laufzeit:

01.05.2002 - 30.04.2004

Forschungsstellen:

  • Institut für Energie- und Umwelttechnik e.V.
    Bliersheimer Str. 60, 47229 Duisburg
    www.iuta.de

  • RWTH Aachen Lehrstuhl für Technische Thermodynamik
    Schinkelstraße 8, 52056 Aachen
    www.ltt.rwth-aachen.de

Zusammenfassung:

Zunächst wurde ein sehr einfacher Prototyp eines Kostenfunktionsservers (KFServers) auf der Basis existierender, vom IUTA eingebrachter Funktionen und einfach verfügbarer Datenbestände aufgebaut und dem projektbegleitenden Ausschuss vorgestellt. Dieser konnte direkt über das Internet genutzt und in seinem Aufbau verfolgt werden. Nach Diskussion und Absprachen mit den Teilnehmern wurde der KF-Server in Schritten weiter ausgebaut, bis nun zum Schluss des Projekts die vorgesehene Funktionalität in der gesamten Bandbreite zur Verfügung steht. Das Konzept ist praktisch auf beliebige weitere Module erweiterbar, so dass die derzeit realisierte Ausbaustufe keine Begrenzung der Angebotspalette darstellt. Während der Projektlaufzeit wurden Details der Zielsetzung in Absprache mit dem projektbegleitenden Ausschuss geändert, um hierdurch den Anforderungen der Praxis besser gerecht werden zu können. So wurden ursprünglich nicht vorgesehene, aber für den Nutzerkreis interessante Module (Pumpen, Kompressoren) in die Kostenfunktionsbereitstellung aufgenommen, während die ursprünglich geplanten Solarkollektorsysteme nicht mehr während der Projektlaufzeit realisiert wurden. Des Weiteren wurden Betriebskostenabschätzungen auf der Basis von Herstellerangaben integriert, wohingegen die zunächst vorgesehenen Exportmodule zur Einbindung der Kostenfunktionen selbst in eigene Berechnungsprogramme der Nutzer in der Projektlaufzeit nicht realisiert wurden. Auch die Unterstützung des Fachbetreuers wurde leicht eingeschränkt, weil sich durch die Verschiebung der funktionalen Zielsetzungen dessen Aufwand bei der Pflege verringert hat. Da sich der Server nach Projektabschluss finanziell selber tragen können soll, wurde ein hierfür erforderliches Abrechnungssystem konzipiert und implementiert, das mit verschiedenen KostensteIlungsmodellen unterschiedliche Nutzerprofile befriedigt. Generell wurde Wert auf die Umsetzung eines Vorabzahlungsverfahrens in Anlehnung an das Prepaid-System der Mobilfunkbetreiber gelegt, um die Notwendigkeit späterer Mahnverfahren und damit dem Betriebsaufwand zu minimieren. Nach weitgehender Fertigstellung des Servers wurde dieser in verschiedenen Fachorganen kurz vorgestellt bzw. angekündigt. Hierauf hin haben sich die ersten externen Nutzer eingefunden, die - analog zu den Mitgliedern des projektbegleitenden Ausschusses - durchweg positive Rückmeldungen zum realisierten System gaben. Mitte August 2004 haben sich neben den Entwicklern und den Teilnehmern des projektbegleitenden Ausschusses 40 industrielle Nutzer, 23 Vertreter aus Forschung und Lehre und 10 private Interessenten als Nutzer angemeldet. Die durchschnittliche Anzahl der Besuche pro Tag steigt kontinuierlich an und liegt derzeit bei 20. Man kann somit feststellen, dass der noch sehr junge Serverdienst bereits jetzt seine Interessenten findet. Der Server ist wie folgt zu erreichen: http://kfserver.kaiserstadt.de Insgesamt kann konstatiert werden: Das Ziel des Vorhabens wurde erreicht.

Förderhinweis:

Das Forschungsvorhaben der Forschungsvereinigung Umwelttechnik wurde über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung der Industriellen Gemeinschaftsforschung und -entwicklung (IGF) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert.

Abschlussbericht:

Abschlussbericht zum Download

Sonstige Dateien:

Download

Protokolle der drei Projektbegleitenden Ausschüsse

Download

Übersicht von erfolgten Veröffentlichungen zum Projekt